Archiv | Dezember, 2013

Bewegtes Jahresende

20 Dez

Eigentlich sollte hier schon längst ein Bericht über die Ereignisse der vergangenen Wochen erschienen sein. Es ging nicht nur um meine Arbeit sondern auch um die sozial-politisch und finanziell kritische Lange im Land und über einen Jahresrückblick. Es ging um die zweite Bergüberquerung, der Cruzada de las Sierras Chicas, die genauso wie im letzten Jahr am letzten Novemberwochenende stattfand, das Netzwerk der Bio-Kleinbauern, bis die Ereignisse sich zu überschlagen begannen. Ein brutaler Übergriff auf das Widerstandscamp, das seit fast drei Monaten das Bauprojekt Monsantos verhindert. Zerstörte Infrastruktur und zig verletzte Aktivisten blieben zurück. Es ging um die Ausschreitungen, die Cordoba Anfang Dezember plötzlich in eine bürgerkriegsähnliche Lage versetzte. Es brannte an allen Strassenecken, Plünderungen und Schiessereien, fast drei Tage dauerte der Ausnahmezustand, der viele Bürger der Stadt in Schrecken versetzte und andere in den finanziellen Ruin trieb. Fast Zeit gleich standen die Theater, Zirkus und Akrobatik Aufführungen auf dem Terminkalender; auf die lange Monate hingearbeitet wurde und in deren Kunst, Kreativität und Liebe wir vor der Krisensituation und feindlichen Realität Zuflucht fanden und mit denen wir Freude, Hoffnung und Schönes verbreiten. Mittendrinnen wechselte mein Computer unverhoffter und unfreiwilligerweise seinen Besitzer, samt Bericht, samt zugeschnittener Musik für die Aufführung, samt vieler gesammelter Daten, Informationen und Arbeitsmaterialien und letztendlich als wichtiges Werkzeug, meiner täglichen Arbeit. Kruzifix und ärgerlich.

Da wir uns immer noch mitten in „der geliebten fünften Jahreszeit“ befinden; den letzten beiden Monaten des Jahres, in denen sich mal abgesehen von den genannten unerwarteten Geschehnissen, die Ereignisse ballen. Ein Phänomen das der Kultur hier eigen ist. Alles wuselt und tut und rotiert. alles was im Laufe des Jahres irgendwie liegen gelieben ist, nicht zu Ende gebracht werden konnte, wird nachgeholt. Alle Projekte werden abgeschlossen als gäbe es kein „nach“ den Ferien. Und natürlich wird alles gefeiert. Und wenn Dezember überstanden ist, sind die Ferien mehr als verdient (und nötig ;-)). Daher hab ich auch noch nicht geschafft den Bericht neu zu schreiben!

Wünsch euch allen ein schönes Weihnachtsfest!

Advertisements